• Home
  • /Allgemein
  • /Vertriebsseminar FlowSelling – Phase 4 = Abschluss-Phase

Vertriebsseminar FlowSelling – Phase 4 = Abschluss-Phase

Das TrainingsSystem FlowSelling(R) steht für souveräne Beratungsgespräche und sichere Verkaufserfolge. FlowSelling(R) bietet ein schlüssiges System – eine einzigartige Verkaufslogik für alle Gesprächsphasen vom terminsicheren Erstkontakt über den Abschluss bis zur langfristigen Kundenpflege. FlowSelling(R) setzt bei den alles entscheidenden „weichen“ Faktoren an und zeigt, wie Schritt für Schritt eine stabile Kundenbeziehung aufgebaut – Vertrauen gewonnen, Ziele und Kaufmotive erarbeitet und eine positive Kaufentscheidung herbeiführt werden. Verkaufen im Flow bedeutet, den Kunden durch eine gezielte Gesprächsführung zum erfolgreichen Abschluss zu führen und den Erfolg dann nachhaltig abzusichern. Führende Unternehmen steigern durch dieses methodische Trainingssystem seit Jahren ihre Abschlussquote maßgeblich.

Phase 4 = Abschluss-Phase.

Das Ziel: Die finale Entscheidung herbeiführen = den “Sack zumachen”

Der Abschluss ist die Belohnung für die erfolgreiche Planung, Vorbereitung und die gesamte Team-Arbeit. Dabei gibt es je nach Situation, Verkäufer- oder Kundentypus unterschiedliche Varianten für den erfolgreichen Abschluss.
Phase 4 kann aber nur dann erfolgreich angegangen werden, wenn durch die vorangegangenen Orientierungsfragen absolut klar ist, dass der „Ball im Zenit“ ist. Ein Verweis auf den Vorabschluss aus Phase 2 ist Pflicht. Somit kann sich der Kunde nicht verstecken oder herausreden.

Phase 4 im Überblick:

Abschluss Stärke 1
1. Schritt: Die bisherigen Gespräche komplett resümieren
2. Schritt: . . . und den Ball in den Zenit bringen
3. Schritt: Bei Zufriedenheit abschließen oder die „Zufriedenheitsschleife“ drehen

Abschluss Stärke 2
1. Schritt: Auf Vereinbarung zurückkommen und wiederholen
2. Schritt: Geschlossene Frage nach der Zufriedenheit stellen
3. Schritt: Zum Abschluss hinführen (Führen und Verführen) = Vertrauensfrage

Abschluss Stärke 3
1. Schritt: Den Kunden zum Handeln bewegen
2. Schritt: Abschluss bekräftigen und Dank für das entgegengebrachte Vertrauen aussprechen
3. Schritt: ggf. noch einmal den persönlichen USP herausstellen und damit „Nachverkaufen“

Tipp: Wenn der Kunde Bedarf, Absicht und Qualifikation hat, ist es die Pflicht des Beraters, zu verkaufen. Alles andere ist unterlassene Hilfeleistung.

Ausführliche Informationen über das Vertriebssystem FlowSelling® finden Sie auf unserer FlowSelling-Seite im Internet: http://flowselling.de/
Das entsprechende Vertriebsseminar finden Sie unter https://www.akademie-fuer-manager.de/flowselling-verkaufen-mit-system/

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*